WM 2018 Gruppe D

Wer spielt in der WM 2018 Gruppe D?

Die Gruppe D bei der WM 2018 in Russland besteht aus den Teilnehmern Argentinien, Island, Kroatien und Nigeria und verspricht einen spannenden Kampf um den Einzug ins Achtelfinale. Zwei der vier Mannschaften können sich über die beiden ersten Gruppenplätze das Recht für eine Teilnahme an der K.O.-Runde sichern.

Die Argentinische Nationalmannschaft (vorne von links): Argentina's Lionel Messi, Eduardo Salvio, Sergio Aguero, Enzo Perez, Angel Di Maria, Matias Kranevitter, (hinten von links): Javier Mascherano, Giovani Lo Celso, German Pezzella, Nicolas Otamendi and goalkeeper Sergio Romero am 11. November 2017. / AFP PHOTO / Mladen ANTONOV
Die Argentinische Nationalmannschaft (vorne von links): Argentina’s Lionel Messi, Eduardo Salvio, Sergio Aguero, Enzo Perez, Angel Di Maria, Matias Kranevitter, (hinten von links): Javier Mascherano, Giovani Lo Celso, German Pezzella, Nicolas Otamendi and goalkeeper Sergio Romero am 11. November 2017. / AFP PHOTO / Mladen ANTONOV

Argentinien mit Weltfußballer Leo Messi hat gute Chancen die drei Begegnungen in der Vorrunde siegreich zu gestalten, um möglicherweise am Ende sogar den Titel erringen zu können. Ein Widersacher Messis in Gruppe D ist der Kroate Luka Modrić. Die beiden kennen sich aus der Liga und gelten sowohl im Verein als auch in der Nationalmannschaft als Leader ihrer Teams. In der WM Gruppe D trifft Kroatien auf einen aus der Qualifikation bekannten Gegner, wo sie hinter Island das Nachsehen hatten.

Ein Highlight in der Gruppe D ist die Island, das zum zweiten Mal binnen kürzester Zeit die Premiere bei einem internationalen Fußball-Turnier feiert. Schon bei der EM 2016 waren die Isländer als Neuling dabei und wollen bei der WM 2018 wieder von sich reden machen. Sie können sich einen Überraschungserfolg in der WM Gruppe D ausrechnen, ebenso wie die nigerianische Nationalmannschaft, die mit einer guten Teamleistung überzeugen muss.

WM Tabelle Gruppe D

Der zweimalige Weltmeister aus Argentinien hat mit Nigeria, Island und Kroatien wohl eine recht schwere Gruppe erwischt.Alles zur WM Gruppe D
Nr.TeamSpieleGUVToreTordiff.Punkte
1Kroatien 337:1+69
2Argentinien 31113:5-24
3Nigeria 3123:4-13
4Island 31212:5-31
Islands Nationalmannschaft (hinten, von links)  Ragnar Sigurdsson,  Emil Hallfredsson,  Kari Arnason,  Jon Dadi Bodvarsson,  Birkir Saevarsson und Gylfi Sigurdsson (vorne, von links) Hordur Magnusson,  Johann Berg Gudmundsson,  Birkir Bjarnason, Torwart Hannes Thor Halldorsson und Aron Gunnarsson am 9. Oktober 2017. / AFP PHOTO / Haraldur Gudjonsson
Islands Nationalmannschaft (hinten, von links) Ragnar Sigurdsson, Emil Hallfredsson, Kari Arnason, Jon Dadi Bodvarsson, Birkir Saevarsson und Gylfi Sigurdsson (vorne, von links) Hordur Magnusson, Johann Berg Gudmundsson, Birkir Bjarnason, Torwart Hannes Thor Halldorsson und Aron Gunnarsson am 9. Oktober 2017. / AFP PHOTO / Haraldur Gudjonsson

Wie sieht der WM Spielplan der Gruppe D aus?

Die Gruppe D hat bei der WM 2018 in Russland startet mit dem ersten Spieltag am 16. Juni 2018 in den Wettbewerb. Die erste Begegnung der Gruppe D lautet Argentinien gegen Island und wird im Moskauer Spartak-Stadion um 15 Uhr mitteleuropäischer Zeit ausgetragen. Die zweite Partie des ersten Spieltags, Kroatien gegen Nigeria, findet am Abend um 21 Uhr in Kaliningrad statt.

Der zweite Spieltag erstreckt sich um die Tage 21. und 22. Juni, mit dem ersten Spiel, Argentinien gegen Kroatien, um 20 Uhr in Nischni Nowgorod und der zweiten Begegnung, Nigeria gegen Island, um 17 Uhr in Wolgograd. Am letzten Spieltag finden die beide Partien Nigeria gegen Argentinien und Island gegen Kroatien zeitgleich um 20 Uhr in Sankt Petersburg und Rostow am Don statt. Die beiden Gruppensieger ziehen ins Achtelfinale ein, wo sie auf die beiden Gruppensieger der Kreuzgruppe C treffen, bevor es im Viertelfinale gegen die qualifizierten Vertreter aus den Gruppen A und B geht.

WM 2018 Spielplan der Gruppe D

DatumZeit1.Mann 2.MannErgebnis
16.06.201815 UhrArgentinien -Island 1:1
21 UhrKroatien -Nigeria 2:0
21.06.2018Argentinien -Kroatien 0:3
22.06.2018Nigeria -Island 2:0
26.06.2018Island -Kroatien 1:2
Nigeria -Argentinien 1:2

Wer sind die Favoriten in der WM Gruppe D? Wer gewinnt die WM Gruppe D?

In der WM Gruppe D bei der Weltmeisterschaft 2018 ist Argentinien der ausgemachte Favorit im Feld. Bei den Buchmachern gelten sie sogar als eine der fünf besten Mannschaften des Turniers und können sich berechtigte Hoffnungen auf den Titelgewinn machen. Es wäre der dritte WM-Titel nach den Erfolgen 1978 und 1986. Bei der letzten WM 2014 in Brasilien verpasste die Albiceleste den Titel nur knapp, als sie im Finale der deutschen Mannschaft unterlegen war.

Argentinien gilt also auch in der Gruppe D als favorisiert, muss allerdings die drei Gruppenspieltage erst mal erfolgreich gestalten um nicht wie bei der WM 2002 in der Vorrunde auszuscheiden. Hinter Argentinien ist Kroatien der erste Anwärter auf einen Einzug ins Achtelfinale. Ihnen stellen sich aber der WM-Neuling Island und der afrikanische Vertreter Nigeria in den Weg. Nigeria war schon bei der WM 2014 in einer Gruppe mit Argentinien und zog dort vor Bosnien-Herzegowina und Iran ins Achtelfinale ein.

Kroatiens Nationalmannschaft am 9.Oktober 2017. / AFP PHOTO / SERGEI SUPINSKY
Kroatiens Nationalmannschaft am 9.Oktober 2017. / AFP PHOTO / SERGEI SUPINSKY

Wer sind die Stars in der WM Gruppe D?

Die Suche nach Stars in Gruppe D der WM 2018 ist schnell abgeschlossen. Mit Lionel Messi, der für die argentinische Nationalmannschaft in Gruppe D spielt, greift ein Spieler ein, der als einer der Besten der aktuellen Generation gilt schon fünf Mal als Weltfußballer ausgezeichnet wurde. Messi ist in der aktuellen argentinischen Nationalmannschaft Dreh- und Angelpunkt und Führungskraft im Offensivverbund mit Ángel di María und Gonzalo Higuaín.

Auch die kroatische Nationalmannschaft hat einen Spieler Reihen, der ähnlich wie Messi Spielgestalter, Kapitän und Star in Personalunion ist. Die Rede ist von Real Madrids Luka Modrić, der mit Ivan Rakitić (FC Barcelona) und Milan Badelji (AC Florenz) ebenso hochkaratige Mittelfeldspieler um sich hat. Auch in der Mannschaft Nigerias sind die Mittelfeldspieler tonangebend, wobei sich vor allem John Obi Mikel (Tianjin Teda) und Victor Moses (Chelsea FC) hervortun. Der Spielgestalter Gylfi Sigurðsson, der schon bei TSG Hoffenheim spielte und derzeit in Diensten von Everton FC steht, ist ein Star der isländischen Nationalmannschaft.

Der Nigerianer Odion Ighalodankr Jesus am 1.September 2017 für die WM-Qualifikation. / AFP PHOTO / PIUS UTOMI EKPEI
Der Nigerianer Odion Ighalodankr Jesus am 1.September 2017 für die WM-Qualifikation. / AFP PHOTO / PIUS UTOMI EKPEI

Wie haben sich die Teams für die WM qualifiziert?

In der WM Qualifikation Südamerikas zeigt sich bei der argentinischen Nationalmannschaft, welchen Einfluss ihr Star Lionel Messi auf die gesamte Teamleistung hat. In den acht Spielen ohne Messi holte Argentinien nur sieben Punkte holte, erspielte sich aber in den zehn Spielen mit dem Super-Star auf dem Rasen satte 21 Punkte. Als Messi im ersten Spiel der WM-Qualifikation fehlte setze es gegen Ecuador gleich eine 0:2-Niederlage. Zwischenzeitlich wurde Messi im Jahr 2017 für vier Spiele gesperrt, weil er einen Linienrichter beschimpft hatte.

Die kroatische Fußballmannschaft hatte in der WM-Qualifikation zunächst alles in eigener Hand. Zwar startete das Team nur mit einem 1:1-Remis gegen die Türkei in den Wettbewerb, doch hatte nach dem 2:0-Heimsieg gegen Island beste Chancen auf den Gruppensieg. Das Spiel wurde als Strafe wegen diskriminierender Gesänge der Fans vor leeren Rängen ausgetragen. Da die Rückspiele gegen Türkei und Island aber beide mit 1:0 verloren gingen, musste Kroatien in die Playoffs, wo sie sich gegen Griechenland durchsetzen.

Den ersten Tabellenplatz in der eigenen Gruppe der WM-Qualifikation konnte Island erobern. Sie setzen sich auf überzeugende Art und Weise gegen die hoch eingeschätzten Mitbewerber Kroatien, Ukraine und Türkei durch und qualifizierten sich erstmalig für eine Weltmeisterschaft. Nach sieben Punkten aus den ersten vier Spielen in der Qualifikation und einer 1:0-Niederlage gegen Finnland in Tampere, besann sich das Team Islands wieder seiner Stärken und konnte dank der Siege in den letzten drei Partien gegen Ukraine, Türkei und Kosovo Gruppenerster werden.

Nach der Blamage der verpassten Qualifikation für die Fußball-Afrikameisterschaft 2017, wo sie an Ägypten scheiterten, hatte Nigeria in der WM Qualifikation einiges gut zu machen. In der vergleichsweise kurzen Qualifikation musste Nigeria gegen Sambia, Kamerun und Algerien ran. Das Spiel gegen den Afrikameister Kamerun im September 2017 wurde im Vorfeld zum Hype, wurde dann aber doch zur klaren Angelegenheit. Nigeria setze sich mit 4:0 durch und stand mit neun Punkten aus den ersten drei Spielen schon mit einem Bein im Feld der 32 Mannschaften bei der WM in Russland. Mit einem 1:0-Sieg gegen Sambia am fünften Spieltag am 7. Oktober 2017 machte Nigeria alles klar.