WM 2018 Qualifikation Gruppe I

Kroatien Island Ukraine Türkei Finnland Kosovo

Kroatien und die Türkei in der WM 2018 Qualifikation

Es gibt durchaus Gruppenkonstellationen, da ist richtig Musik und Feuer drin. Auch wenn in der WM-Qualifikationsgruppe I nun wirklich kaum ein Teilnehmer so richtig zur Königsklasse der europäischen Spitzenfußballnationen gezählt werden kann, so werden objektive Betrachter durchaus an der Gruppe I ihre Freude haben. Gleich drei Balkanduelle warten auf die Fußballfans, denn sowohl der Kosovo als auch Kroatien und die Türkei werden sich nichts schenken. Hinzu kommt noch ein Derby der etwas anderen Art.

Islands Nationalmannschaft bei der World Cup 2018 Qualifikation. / AFP PHOTO / SERGEI SUPINSKY
Islands Nationalmannschaft bei der World Cup 2018 Qualifikation. / AFP PHOTO / SERGEI SUPINSKY

Tabelle der Gruppe I

Nr.MannschaftSpGUVTorePunkte
1.Kroatien 5410+1013
2.Island 5311+210
3.Ukraine 5221+38
4.Türkei 5221+28
5.Finnland 5014-51
6.Kosovo 5014-121

Zwei ernsthafte Favoriten

Neben der Türkei und Kroatien, die in der WM-Qualifikationsgruppe I wohl zweifelsohne als einzige ernsthafte Favoriten angesehen werden dürften, spielen noch der Kosovo sowie Island und Finnland nebst Ukraine um das Ticket nach Russland. Obwohl die Ukraine für die EM 2016, ebenso wie die Türkei und Kroatien, qualifiziert war wurde doch deutlich, dass die große Zeit des Verbandes lange vorbei ist. Aus diesem Grund gilt die Ukraine auch nicht als Favorit in der Gruppe I. Spannend werden auf jeden Fall die Duelle zwischen Kroatien und der Türkei sowie dem Kosovo werden, aber auch das Nordderby zwischen Island und Finnland wird mit Sicherheit Emotionen hervorrufen. Wer sich am Ende durchsetzt und nach Russland fährt bleibt spannend, auch wenn die Türkei und Kroatien den Gruppensieg wohl unter sich ausmachen werden.

Spielplan der Gruppe I

Ergebnisse des 1. Spieltages – Kein Sieger in Gruppe I

Alle Spiele des ersten Spieltages in der Gruppe I endeten 1:1. In Zagreb hatte Kroatien die Türkei zu Gast. Ivan Rakitic vom FC Barcelona hatte für die Gastgeber das 1:0 erzielt, die Türkei konnte jedoch noch in den ersten 45 Minuten durch Calhanoglu ausgleichen. Die Ukraine empfing in Kiew den EM-Viertelfinalisten aus Island. Die Gäste gingen durch den Augsburger Finnbogason früh in Führung, für die Ukraine traf Yarmolenko mit dem Pausenpfiff zum Endstand. Zur gleichen Zeit bestritt der Kosovo in Finnland das erste Pflichtspiel seiner Länderspielgeschichte. Die Treffer von Arajuuri für Finnland und Valon Berisha für den Kosovo sorgten auch hier am Ende für die Punkteteilung.

Kroatiens Stürmer Marko Pjaca (L) im Sprung mit dem türkischen Verteidiger Serdar Aziz beim World Cup 2018 Quali Spiel in Zagreb. / AFP PHOTO / STR
Kroatiens Stürmer Marko Pjaca (L) im Sprung mit dem türkischen Verteidiger Serdar Aziz beim World Cup 2018 Quali Spiel in Zagreb. / AFP PHOTO / STR

Ergebnisse des 2. Spieltages

Nachdem am 1. Spieltag der Gruppe I alle Spiele 1:1 Unentschieden ausgegangen sind, kam am 2. Spieltag etwas mehr Action rein. Island konnte das nordische Duell gegen Finnland mit 3:2 für sich entscheiden. Finnland ging gleich 2 mal durch Teemu Pukki (21. Minute) und Robin Lod (39. Minute) in Führung, jedoch konnte Island durch Kári Árnason (37. Minute) und Alfreð Finnbogason (90. Minute) kontern. Für die Krönung sorgte dann noch Ragnar Sigurdsson mit dem isländischen Siegtreffer in der Nachspielzeit (90.+5. Minute). Die Türkei und die Ukraine trennten sich 2:2 Unentschieden. Andriy Yarmolenko (24. Minute) und der Stuttgarter Artem Kravets (27. Minute) brachten die Ukraine zunächst in Führung. Ozan Tufan (45.+1. Minute) und Hakan Calhanoglu mit einem verwandelten Elfmeter (81. Minute) sicherten der Türkei einen Punkt. Kroatien feierte im Kosovo ein Schützenfest und gewann durch einen Dreierpack von Mario Mandzukic (6., 24. und 35. Minute) und durch Tore von Matej Mitrović (68. Minute), Ivan Perišić (83. Minute) und Nikola Kalinić (90.+2. Minute) mit 6:0.

Milot Rashica (Kosovo) (L) im Zweikampf mit Kroatiens Mateo Covacic (R) während des World Cup 2018 Qualifikatinsspiel in Shkoder am 6. Oktober 2016. / AFP PHOTO / GENT SHKULLAKU
Milot Rashica (Kosovo) (L) im Zweikampf mit Kroatiens Mateo Covacic (R) während des World Cup 2018 Qualifikatinsspiel in Shkoder am 6. Oktober 2016. / AFP PHOTO / GENT SHKULLAKU

Ergebnisse des 3. Spieltages

Finnland traf vor heimischen Publikum auf Kroatien und musste eine knappe Niederlage hinnehmen. Der Torschütze der Kroaten ist ein guter Bekannter aus der Fußball-Bundesliga, Mario Mandzukic. Der Stürmer spielte einst für den VFL Wolfsburg und Bayern München. Die Ukraine setzte sich problemlos mit 3:0 gegen den Kosovo durch. Den ersten Treffer der Partie erzielte Amir Rrahmani in der 31. Minute, allerdings in das eigene Tor. In der Schlussphase der Partie erhöhten Andriy Yarmolenko und Ruslan Rotan. In der letzten Partie der Gruppe besiegte Island die Türkei mit 2:0. Beide Torschützen dürften bestens bekannt sein aus dem deutschen Oberhaus. Ömer Toprak von Bayer Leverkusen traf unglücklich ins eigene Tor, Alfred Finnnbogason vom FC Augsburg setzte kurz vor der Halbzeitpause nach für die Isländer.

Islands Stürmer Johann Berg Gudmundsson (M) wetteifert mit dem türkischen Mittelfeldspieler Hakan Calhanoglu (L) um den Ball. / AFP PHOTO / Haraldur Gudjonsson
Islands Stürmer Johann Berg Gudmundsson (M) wetteifert mit dem türkischen Mittelfeldspieler Hakan Calhanoglu (L) um den Ball. / AFP PHOTO / Haraldur Gudjonsson

Ergebnisse des 4. Spieltages

Nur Heimsiege am vierten Spieltag in der WM-Qualifikationsgruppe I. Kroatien bezwang Island mit 2:0 und die Türkei konnte in ihrem Heimspiel gegen den Kosovo das gleiche Ergebnis feiern. Zudem schlug die Ukraine den Gast aus Finnland knapp mit 1:0. Kroatien feiert Weihnachten mit 10 Punkten und 10:1 Toren auf dem ersten Tabellenplatz vor der Ukraine mit 8 Punkten und 7:3 Toren. Island rutscht durch die Niederlage mit nunmehr 7 Punkten und 6:5 Toren auf Rang drei gefolgt von der Türkei mit 5 Punkten und 5:5 Toren. Finnland und der Kosovo sind mit jeweils einem Punkt bereits deutlich abgeschlagen am Tabellenende der WM-Qualifikationsgruppe I.

Ergebnisse des 5. Spieltages

Wer vor Beginn der EM 2016 gewettet hätte, dass Island bis ins Viertelfinale vorstößt wäre aller warscheinlichkeit ein gemachter Mann gewesen. Die Ausenseiter aus dem hohen Norden Überraschten alle Experten. Mittlerweile hat man sich schon fast daran gewöhnt wie stark der nicht einmal eine Million Einwohner große Staat auf der internationalen Bühne auftritt. Nach fünf Spielen in Gruppe I und einem erneuten 2:1 Erfolg über den Kosovo steht man nämlich schon wieder in aussichtsreicher Position sich für die WM 2018 in Russland zu qualifizieren. Einzig Kroatien, die auch in der Ukraine ihrer Favoritenrolle gerecht wurden und mit 1:0 gewannen, steht vor den starken Nordmännern. Im letzten Duell der Gruppe I kam es zum aufeinandertreffen zwischen der Türkei und Finnland. Die mit großen ambitionen in die Qualifikation gestarteten Türken waren hierbei zum Siegen verdammt. Alles andere als 3 Punkte gegen die Finnen hätten womöglich schon das frühe Aus aller WM Träume bedeutet. Die Elf um Trainer Fatih Terim konnte jedoch erwartungsgemäß einen 2:0 Erfolg erzielen und darf somit weiter auf eine Teilnahme an der WM Endrunde hoffen.

Kroatiens Startaufstellung beim Sieg über die Ukraine. AFP PHOTO.
Kroatiens Startaufstellung beim Sieg über die Ukraine. AFP PHOTO.

Vorschau auf die nächsten Spieltage

Am 6. Spieltag der Gruppe I (11. Juni) kommt es zum Spitzenspiel zwischen Island und Kroatien. Wer hier gewinnt, macht einen gewaltigen Schritt in Richtung Russland 2018. Die Türkei gastiert im Kosovo muss gewinnen und hoffen, dass man sich im Spitzenspiel die Punkte teilt. So hätte Terims team eine aussichtsreiche Ausgangsposition für die beiden duelle gegen die Spitzenteams. Im letzten Spiel des Spieltages trifft Finnland auf die Ukraine.

DatumZeitMannschaft 1.ErgebnisMannschaft 2.
1.Spieltag
05.09.201620:45Kroatien 1:1(1:1)Türkei
05.09.201620:45Ukraine 1:1(1:1)Island
05.09.201620:45Finnland 1:1(1:0)Kosovo
2.Spieltag
06.10.201620:45Island 3:2 (1:2)Finnland
06.10.201620:45Türkei 2:2 (1:2)Ukraine
06.10.201620:45Kosovo 0:6 (0:3)Kroatien
3.Spieltag
09.10.201618:00Finnland 0:1 (0:1)Kroatien
09.10.201620:45Island 2:0 (2:0)Türkei
09.10.201620:45Ukraine 3:0 (1:0)Kosovo
4.Spieltag
12.11.201618:00Kroatien 2:0 (1:0)Island
12.11.201620:45Ukraine 1:0 (1:0)Finnland
12.11.201620:45Türkei 2:0 (0:0)Kosovo
5.Spieltag
24.03.201720:45Kroatien 1:0 (1:0)Ukraine
24.03.201720:45Türkei 2:0 (2:0)Finnland
24.03.201720:45Kosovo 1:2 (0:2)Island
6.Spieltag
11.06.201718:00Finnland -:-Ukraine
11.06.201720:45Island -:-Kroatien
11.06.201720:45Türkei -:-Kosovo
7.Spieltag
02.09.201718:00Finnland -:-Island
02.09.201720:45Ukraine -:-Türkei
02.09.201720:45Kroatien -:-Kosovo
8.Spieltag
05.09.201720:45Island -:-Ukraine
05.09.201720:45Türkei -:-Kroatien
05.09.201720:45Kosovo -:-Finnland
9.Spieltag#colspoan#
06.10.201720:45Kroatien -:-Finnland
06.10.201720:45Türkei -:-Island
06.10.201720:45Kosovo -:-Ukraine
9.Spieltag
09.10.201720:45Finnland -:-Türkei
09.10.201720:45Ukraine -:-Kroatien
09.10.201720:45Island -:-Kosovo