WM 2018 Qualifikation in Südamerika

Argentinien und Brasilien – diese beiden Mannschaften sind Dauergäste bei den Fußballweltmeisterschaften und spielen meistens um den Weltmeistertitel. So auch 2014, als Argentinien von Deutschland im Finale mit 1:0 geschlagen wurde. Zuvor hatte die deutsche Nationalmannschaft Brasilien mit 7:1 im Halbfinale geschlagen. In Südamerika kämpfen zehn Teams um die 4,5 Qualifikationsplätze, wobei lediglich die vier bestplatzierten Mannschaften die direkte Qualifikation zur WM 2018 in Russland schaffen werden. Der Fünftplatzierte aus der Südamerika-Gruppe wird sich im „Play-off“ beweisen müssen um noch eine Chance auf die Weltmeisterschaftsendrunde zu haben.

Chile's Stürmer Eduardo Vargas (C) feiert mit seinen Teamkollegen Charles Aranguiz und Arturo Vidal. Reicht es 2018 zur WM nach Russland? AFP PHOTO / RODRIGO ARANGUA
Chile’s Stürmer Eduardo Vargas (C) feiert mit seinen Teamkollegen Charles Aranguiz und Arturo Vidal. Reicht es 2018 zur WM nach Russland? AFP PHOTO / RODRIGO ARANGUA

Favoriten in Südamerika: Brasilien, Argentinien und Chile

Brasilien, Argentinien und auch der amtierende Südamerika-Meister Chile sollten sich für die WM qualifieren können. Vor allem Brasilien – fünffacher Weltmeister – sollte auch in Russland dabei sein. Mit Neymar hat man den Superstar schlechthin in seinen Reihen. Doch auch Argentinien mit Lionel Messi und Chile mit Arturo Vidal haben ihre Superstars.

Argentiniens Stürmer Lionel Messi - die große Hoffnung zur Fußball WM 2018 zu fahren und endlich Weltmeister zu werden! AFP PHOTO / PABLO PORCIUNCULA
Argentiniens Stürmer Lionel Messi – die große Hoffnung zur Fußball WM 2018 zu fahren und endlich Weltmeister zu werden! AFP PHOTO / PABLO PORCIUNCULA

Der  Stand nach 14 Spieltagen

Nach 14 Spieltagen hat es Brasilien geschafft, sich als erste Mannschaft neben Gastgeber Russland für die WM-Endrunde zu qualifizieren. Mit nunmehr 33 Punkten und somit 11 Punkten Vorsprung auf einen play-off Platz kann sich die Selecao nicht mehr als auf Platz vier und somit immernoch einen direkten Quali-Platz verschlechtern. Grund hierfür ist, dass Argentinien und Chile, welche sich im Moment noch um den 4. Platz streiten noch gegeneiander andtreten müssen.

Nach der Sperre Messis seitens der FIFA muss Argentinien nun um die Qualifikation zittern. Am 14. Spieltag hagelte es in Bolivien auf 3600m über Meereshöhe eine 2:0 Niederlage. Nur Platz 5 und Ecuador, Paraguay und Peru im Nacken. Ob wir wohl eine WM ohne Lionel Messi erleben werden müssen? So knapp wie es derzeit hinter den souveränen Brasilianern hergeht ist dieser Ausgang tatsächlich in den Bereich des Möglichen gerückt. Platz 2 (Kolumbien) und Platz 8 (Paraguay) trennen im Moment nur sechs Punkte. Zwölf zähler können an den verbleibenden Spieltagen noch geholt werden und wer außer der Selecao noch das Ticket nach Russland lösen wird bleibt also weiterhin äußerst spannend.

Brasilien Star Neymar jubelt nach seinem Treffer im Spiel gegen Peru am 28.03.2017. Brasilien qualifiziert sich nach Gastgeber Russland als erstes Team regulär für die WM. / AFP PHOTO / NELSON ALMEIDA
Brasilien Star Neymar jubelt nach seinem Treffer im Spiel gegen Peru am 28.03.2017. Brasilien qualifiziert sich nach Gastgeber Russland als erstes Team regulär für die WM. / AFP PHOTO / NELSON ALMEIDA

Tabelle der WM 2018 Qualifikation in Südamerika

Stand nach dem 14.Spieltag am 29.03.2017

# Sp.S.U.N.ToreDif.Pk.
1.Brasilien18125141:11+3041
2.Uruguay 1894532:20+1231
3.Argentinien 1877419:16+328
4.Kolumbien1876521:19+227
5.Peru1875627:26+126
6.Chile 1882826:27-126
7.Paraguay 1873819:25-624
8.Ecuador18621026:29-320
9.Bolivien18421216:38-2214
10.Venezuela18261019:35-1612

Ergebnisse & Spielplan der WM 2018 Qualifikation in Südamerika

Insgesamt 18 Spiele gilt es zu pro Team absolvieren, vierzehn Spiele sind davon bereits für die Mannschaften ausgetragen. Es bleibt spannend, welche WM-Teilnehmer 2018 neben Brasilien letztendlich aus Südamerika kommen werden.

Stand nach dem 13.Spieltag am 24.03.2017

Spieltag/ DatumZeitHeimAuswärtsErgebnis
1. Spieltag
08.10.201522:00BolivienUruguay 0:2 (0:1)
22:30KolumbienPeru2:0 (1:0)
23:00VenezuelaParaguay 0:1 (0:0)
09.10.201501:30Chile Brasilien2:0 (0:0)
02:00Argentinien Ecuador0:2 (0:0)
2. Spieltag
13.10.201523:00EcuadorBolivien2:0 (0:0)
14.10.201501:00Uruguay Kolumbien3:0 (1:0)
02:00Paraguay Argentinien 0:0 (0:0)
03:00BrasilienVenezuela3:1 (2:0)
04:15PeruChile 3:4 (2:3)
3. Spieltag
12.11.201521:00BolivienVenezuela4:2 (3:1)
22:00EcuadorUruguay 2:1 (1:0)
13.11.201500:30Chile Kolumbien1:1 (1:0)
14.11.201501:00Argentinien Brasilien1:1 (1:0)
03:15PeruParaguay 1:0 (1:0)
4. Spieltag
17.11.201521:30KolumbienArgentinien 0:1 (0:1)
22:00VenezuelaEcuador1:3 (0:2)
18.11.201500:00Paraguay Bolivien2:1 (0:0)
00:00Uruguay Chile 3:0 (1:0)
01:00BrasilienPeru3:0 (1:0)
5. Spieltag
24.03.201621:00BolivienKolumbien2:3 (0:2)
22:00EcuadorParaguay 2:2 (1:1)
25.03.201600:30Chile Argentinien 1:2 (1:2)
03:15PeruVenezuela2:2 (0:1)
26.03.201601:55BrasilienUruguay 2:2 (2:1)
6. Spieltag
29.03.201622:30KolumbienEcuador3:1 (1:0)
30.03.201601:00Uruguay Peru1:0 (0:0)
01:30Argentinien Bolivien2:0 (2:0)
01:30VenezuelaChile 1:4 (1:1)
02:45Paraguay Brasilien2:2 (1:0)
7. Spieltag
29.08.2016KolumbienVenezuela2:0 (1:0)
Paraguay Chile 2:1 (2:1)
Argentinien Uruguay 1:0 (1:0)
EcuadorBrasilien0:3 01:0)
BolivienPeru0:3 Strafe nach 2:0
8. Spieltag
06.09.2016Chile Bolivien3:0 Strafe nach 0:0
BrasilienKolumbien2:1(1:1)
VenezuelaArgentinien 2:2(1:0)
PeruEcuador2:1(1:1)
Uruguay Paraguay 4:0 (3:0)
9. Spieltag
03.10.2016Paraguay Kolumbien0:1 (0:0)
BrasilienBolivien5:0 (4:0)
EcuadorChile 3:0 (2:0)
PeruArgentinien 2:2 (0:1)
Uruguay Venezuela3:0 (1:0)
10. Spieltag
11.10.2016KolumbienUruguay 2:2 (1:1)
Chile Peru2:1 (1:0)
Argentinien Paraguay 0:1 (0:1)
VenezuelaBrasilien0:2 (0:1)
BolivienEcuador2:2 (2:0)
11. Spieltag
07.11.2016KolumbienChile 0:0 (0:0)
Paraguay Peru1:4 (1:0)
BrasilienArgentinien 3:0 (2:0)
VenezuelaBolivien5:0 (2:0)
Uruguay Ecuador2:1 (2:1)
12. Spieltag
15.11.2016Chile Uruguay 3:1 (1:1)
Argentinien Kolumbien3:0 (2:0)
EcuadorVenezuela3:0 (0:0)
BolivienParaguay 1:0 (0:0)
PeruBrasilien0:2 (0:0)
13. Spieltag
20.03.2017KolumbienBolivien1:0 (0:0)
Paraguay Ecuador2:1 (1:0)
Argentinien Chile 1:0 (1:0)
VenezuelaPeru2:2 (2:0)
Uruguay Brasilien1:4 (1:1)
14. Spieltag
28.03.2017Chile Venezuela3:1 (3:0)
BrasilienParaguay 3:0 (1:0)
EcuadorKolumbien0:2 (0:2)
BolivienArgentinien 2:0 (1:0)
PeruUruguay 2:1 (1:1)
15. Spieltag
31.08.2017VenezuelaKolumbien0:0 (0:0)
01.09.2017Chile Paraguay 0:3 (0:1)
BrasilienEcuador2:0 (0:0)
PeruBolivien2:1 (0:0)
Uruguay Argentinien 0:0 (0:0)
16. Spieltag
05.09.2017KolumbienBrasilien1:1 (0:1)
Paraguay Uruguay 1:2 (0:0)
Argentinien Venezuela1:1 (0:0)
EcuadorPeru1:2 (0:0)
BolivienChile 1:0 (0:0)
17. Spieltag
02.10.2017KolumbienParaguay 1:2 (0:0)
Chile Ecuador2:1 (1:0)
Argentinien Peru0:0 (0:0)
VenezuelaUruguay 0:0 (0:0)
BolivienBrasilien0:0 (0:0)
18. Spieltag
10.10.2017Paraguay Venezuela0:1 (0:0)
BrasilienChile 3:0 (0:0)
EcuadorArgentinien 1:3 (1:2)
PeruKolumbien1:1 (0:0)
Uruguay Bolivien4:2 (2:1)

Südamerika bei der letzten Fußball WM 2014

Bei der Fußball WM 2014 war neben dem Gastgeber noch Vize-Weltmeister Argentinien dabei, ebenso Chile, Kolumbien, Ecuador und Uruguay. Damit kamen sechs WM-Teilnehmer aus Südamerika. Uruguay hatte sich in den Playoffs gegen Jordanien als 5.Team qualifiziert.